Sind die meisten Jungunternehmer zu ehrgeizig?

Immer häufiger sehe ich Bilder oder Storys auf Instagram, Facebook oder Snapchat in denen es um Flüssignahrung oder Pulvernahrung geht. Ein Anbieter solcher Getränke ist zum Beispiel MANA. Aber wo fängt Ehrgeiz an und vor allem, wo hört er auf?

Besonders junge Leute, die so früh wie möglich Unternehmer werden wollen, nutzen jede Sekunde um an ihrer Persönlichkeit, ihrem Fachwissen und an praktischen Aufgaben zu arbeiten, um sich weiter zu entwickeln. In letzter Zeit hört man auch viel über eine Methode mit der man Bücher rasend schnell durchlesen kann. Dies tut man ebenfalls um Zeit zu sparen. Das finde ich schon sehr fragwürdig, da man doch eigentlich Bücher ließt, weil einen das Thema interessiert. Außerdem wäre es mir lieber, wenn gute Bücher nie enden würden. Aber vielleicht stehe ich mit dieser Meinung aktuell ganz alleine da.

Ich würde mich selbst als sehr ehrgeizig, zielstrebig und fleißig bezeichnen. Aber ich würde nie auf die Idee kommen, jede Minute meines Lebens mit Arbeit zu füllen. Ich investiere gerne Zeit um Bücher zu lesen, mich gesund zu ernähren, mich mit Freunden oder meiner Familie zu treffen, Sachen zu unternehmen und zu erleben, aber auch einfach mal nichts zu machen. Mir ist es einfach sehr wichtig, dass ich zwischen Arbeit und Freizeit eine gute Balance finde.

Deshalb schockiert es mich so sehr, wenn ich lese oder höre, dass viele Jungunternehmer Essen als Zeitverschwendung ansehen und dauerhaft zu solchen Getränken greifen. Die meisten bevorzugen zudem noch das fertige Getränk, da ihnen selbst das anrühren vom Pulver zu zeitintensiv ist.

Versteht mich nicht falsch. Ich finde es klasse, wenn besonders junge Menschen sich so viele Gedanken um ihre Zukunft machen und hart arbeiten. Man sollte aber dennoch darauf achten, auch Zeit in sich selbst und vor allem auch in seine Gesundheit zu investieren. Durch eine zu ehrgeizige Herangehensweise kann man nicht nur viele Freunde verlieren, sondern sich selbst Stück für Stück kaputt machen.

Mich würden Eure Meinungen zu dem Thema sehr interessieren.

Dieser Beitrag könnte Dich ebenfalls interessieren Sind Immobilien eine gute Investition?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Sind die meisten Jungunternehmer zu ehrgeizig?

  1. Sparkojote sagt:

    Ich denke ich verstehe was du meinst, aber hier musst du unterscheiden. Es gibt echte Enterpreneurs/Unternehmer die das Nebenberuflich oder Vollzeit machen und dann gibt es solche die von sich aus sagen das sie Enterpreneurs oder Unternehmen sind, bei dennen nicht mal heisse Luft dahinter steckt.

    Die meisten die dann solche Dinge verzapfen gehören wohl zuer zweiten Kategorie. MLM Business Lifestyle Hustler’s lasse ich mal aussen vor 😉

    Grüsse
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.